Zum Seiteninhalt Zur Navigation Interne Suche

Petra Öllingers virtuelle Wohnung


Zyklus

© Petra Öllinger

Erschienen in der Anthologie „Die Sprache des Widerstandes ist so alt wie die Welt und ihr Wunsch“, Milena-Verlag Wien 2000 und im „Uhudla“, Widerstandsausgabe 2000.

Zuerst war das Alles-Verstehen.
Zuerst war das Jedem-Verzeihen.
Zuerst war das Immer-Hinunterschlucken.
Zuerst war das Ungefragt-Hinnehmen.
Zuerst war das Ich-ahne-daß-ich-das-alles-tun-soll.

Dann kam das Weniger-Verstehen.
Dann kam das Nur-Manchem-Verzeihen.
Dann kam das Seltener-Hinunterschlucken.
Dann kam das Bezweifelte-Hinnehmen.
Dann kam das Ich-bin-nicht-sicher-ob-ich-das-alles-kann.

Jetzt ist das Nichts-Verstehen.
Jetzt ist das Keinem-Verzeihen.
Jetzt ist das Niemals-Hinunterschlucken.

Jetzt ist das Abgelehnte-Hinnehmen.
Jetzt ist das Ich-weiß-daß-ich-das-alles-nicht-will.

Der Widerstand wird beginnen.

Sie haben eine Frage oder Anregung? E-Mail an Petra Öllinger
Ich freue mich auf Ihre Empfehlung!   Facebook Twitter Google+
Druckvorschau Druckvorschau