Zum Seiteninhalt Zur Navigation Interne Suche

Petra Öllingers virtuelle Wohnung


Literaturpreis „Der Duft des Doppelpunktes“

Zweiter Literaturpreis „Der Duft des Doppelpunktes“ 2009 – 2011

Auch die Ausschreibung des zweiten Literaturpreises „Der Duft des Doppelpunktes“ bleibt der Literatur der Arbeitswelt verbunden.

Das Besondere: Der Literaturpreis verläuft auch dieses Mal wieder in zwei Stufen. Die PreisträgerInnen der ersten Stufe werden im zweiten Teil der Ausschreibung (Anfang 2010) von einem Tutor, einer Tutorin bei der Ausarbeitung eines weiteren Textes unterstützt. Es bildet sich ein Netzwerk, in dem sich der Begriff der Solidarität manifestiert: durch gegenseitige Unterstützung und voneinander Lernen. So sind die TutorInnen die PreisträgerInnen des 1. Literaturpreises „Der Duft des Doppelpunktes“ 2006 – 2008.

Das Thema: Die verschleiernden und manipulativen Aspekte der deutschen Sprache hinsichtlich der Arbeitswelt. Ein paar Beispiele zur Anregung: Sind ArbeitnehmerInnen immer nur NehmerInnen und ArbeitgeberInnen immer GeberInnen? Wenn Arbeitskräfte freigesetzt werden, was machen sie dann mit ihrer Freiheit? Was bedeutet Kurzarbeit: Weniger Arbeit und dafür mehr Freizeit? Wenn eine Branche akademisiert wird, haben dann alle dort Tätigen einen DoktorInnenhut?

Mitmachen können bis 30. November 2009 alle Menschen, die Freude am Schreiben haben und noch kein eigenständiges abgeschlossenes belletristisches Werk in einem Verlag publiziert haben. Als Gewinne winken Geld- und Buchpreise, eine Einladung nach Wien und die Veröffentlichung der prämierten Texte in einer Anthologie, die für Mai 2011 geplant ist.

Ergänzt wird der Literaturpreis übrigens dieses Mal durch den „Literatur-Twitter“: Fassen Sie sich kurz – 140 Zeichen Prosa oder Lyrik über die Arbeitswelt. Die Teilnahme am Literatur-Twitter ist bis 31. Juli 2009 möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Erster Literaturpreis „Der Duft des Doppelpunktes“ 1. Mai 2006 – Mai 2008

Am 1. Mai 2006 feierte das Literaturblog „Duftender Doppelpunkt“ seinen ersten Geburtstag. Dieses Ereignis haben wir zum Anlaß genommen, den zweistufigen Literaturpreis „Der Duft des Doppelpunktes“ auszuschreiben.

Entscheidung der Jury
Die Biographien aller AkteurInnen
Die PreisträgerInnen 1-10 der 1. Wettbewerbsstufe
Die 5 WürdigungspreisträgerInnen der 1. Wettbewerbsstufe
Weitere Beiträge von TeilnehmerInnen der 1. Wettbewerbsstufe
SponsorInnen und UnterstützerInnen

Zusätzlich zu den Beiträgen der 10 PreisträgerInnen und 5 WürdigungspreisträgerInnen können Sie die Texte von weiteren 26 AutorInnen lesen. Insgesamt nahmen 323 Personen an dem Wettbewerb teil.

Sämtliche Rechte am Werk verbleiben beim Autor, bei der Autorin. Die LiteratInnen haben der Veröffentlichung der nachfolgenden Texte im Literaturblog „Duftender Doppelpunkt“ und in der virtuellen Wohnung von Petra Öllinger zugestimmt. Diese kann jederzeit vom Autor / der Autorin widerrufen werden.

Die (Würdigungs-)PreisträgerInnen des 1. Literaturpreises 2006 – 2008

1. bis 3. Preis

4. bis 10. Preis

Würdigungspreise

Weitere AutorInnen und deren Wettbewerbsbeiträge

Sie haben eine Frage oder Anregung? E-Mail an Petra Öllinger
Ich freue mich auf Ihre Empfehlung!   Facebook Twitter Google+
Druckvorschau Druckvorschau